Ausstellungen und Veranstaltungen 2010

15.05. - 03.06.2010: Ausstellung in Gedenken an Katharina Virnich

Pressebericht RHZ/ Wochenspiegel
RHZ 15.06.2010 und Wochenspiegel 09.06.2[...]
PDF-Dokument [578.4 KB]
Pressebericht Mittelrhein-Nachrichten
Mittelrh-Nachrichten 03.06.2010.pdf
PDF-Dokument [575.5 KB]

29.06.2010: Besuch der Internationalen Tage bei Boehringer Ingelheim  (125. Jubiläum unter dem Titel "...Zeitkurven der grafischen Künste")

Presseberichte
Internationale Tage Ingelheim in der Pre[...]
PDF-Dokument [1.2 MB]

11.07. - 15.08.2010: "Im Wandel" von Rosemarie Binder, Margot Gittermann und Claudia Bonjadi-Gittermann als Gast

Pressebericht
Pressebericht RHZ 20.07.2010.pdf
PDF-Dokument [615.1 KB]

17.08. - 17.09.2010: Sommerwerkstatt

Einladung
Einladung zur Sommerwerkstatt 2010.pdf
PDF-Dokument [59.2 KB]

01.09.2010: TREIDLER wanderten auf dem Kunst- und Literaturpfad Loreley

 

St. Goar: Dem Motto des Kultursommers 2010 entsprechend und getreu ihrer eigenen Zielsetzung wanderten die TREIDLER vom Kulturellen Arbeitskreis Mittelrhein am 1.9. wieder einmal rechtsrheinisch, diesmal auf dem Kunst-und-Literatur-Pfad Loreley (KLP). Geführt wurde die Gruppe von der Projektleiterin, Sylvia Catharina Hess, die auch selbst eine der Stationen mit ihrer Installation „Traumpfad“ gestaltet hat. Sie ließen sich zusammen mit ihr ein auf diese Reise zu ihren eigenen Träumen, den lang gehegten, vergessenen, nie verwirklichten oder aus Angst nicht gelebten, gemäß der zentralen Aussage des Gedichts von Harald Braem, „Leben heißt ankommen und gehen“, von der sich die Künstlerin inspirieren ließ.

Selbst allesamt als Maler, Bildhauer oder auch literarisch tätig, ließen sich die TREIDLER von der gelungenen Verbindung von Kunst, Literatur und herrlicher Landschaft nur zu gern verzaubern. Es entstand ein lebhafter Gedankenaustausch, zumal Sylvia Catharina Hess nicht müde wurde, von der Entstehung der einzelnen Installationen und der Geschichte, die mit jeder Arbeit verknüpft ist, von der Absicht, die der Künstler damit verbindet, sowie vom Werdegang der jeweiligen Künstler/innen zu erzählen. Einige Installationen und ihre entsprechenden Texte regten zu tiefem Nachdenken an, andere zum Lächeln oder gar zu lautem Lachen – eine Erfahrung der ganz anderen Art.

Die TREIDLER, die sich selbst schon mit umfangreichen Projekten am Kultursommer beteiligt hatten, waren tief beeindruckt von der Vielfalt der Exponate, die sich so selbstverständlich in die Landschaft einfügen liessen. Erfüllt vom Erlebten und zu eigenem künstlerischen Schaffen neu inspiriert, traten die Treidler die Heimfahrt an, allesamt mit der erklärten Absicht, den KLP in nächster Zeit ein zweites Mal zu einmal gehen um die einzelnen Stationen noch einmal in Ruhe auf sich wirken zu lassen.

Zum Abschluss übergaben sie Sylvia Catharina Hess ein Exemplar ihres großformatigen Treidler-Jahreskalenders mit Arbeiten ihrer Mitglieder. Sie würdigten die Initiative des KULT-UR-INSTITUTS e.V. Bettendorf, der den Kunst- & Literaturpfad Loreley ins Leben gerufen hat, sowie die herausragenden Leistungen der beteiligen Künstler. Gern werden sie in der nächsten Saison wiederkommen, denn auch sie sehen ihre kulturellen Aktivitäten schon immer als ‚Brückenschlag‘, der die Kunstschaffenden beider Seiten einander näher bringt,
weil Kunst ‚keine Grenzen kennt‘.

Bericht Literaturpfad 01.09.2010.pdf
PDF-Dokument [498.2 KB]

Weihnachtsmarkt 2010: Einige Bilder